Wandern im Winter

Landschaftsbild vom Gebiet um Grebenhain im Vogelsberg

Blick vom Parkplatz der Herchenhainer Höhe in die weite Ferne

Winterwanderungen rund um Herchenhain

Schnee auf den winterlichen Tannenzweigen

Schnee auf den Zweigen

Die Herchenhainer Höhe (733 m) ist nach Taufstein (773 m), Hoherodskopf (764 m) und Sieben Ahorn (753 m) die Nummer 4 im Vogelsberg und markiert quasi die südliche Begrenzung des Oberwalds, wie der waldreiche Höhenzug im Herzen des Vogelsbergs genannt wird. Auf der Spitze der Herchenhainer Höhe steht ein Denkmal des Vogelsberger Höhen-Clubs (VHC), das an die Opfer der Weltkriege erinnert. Zahlreiche Wandertouren führen den Besucher rund um den Vulkan und laden zur Entspannung ein:

Gefrorene Natur vom Wind geformt

Gefrorene Natur, vom Wind geformt

  • Vulkansteig Vogelsberg Etappe 4 Groß-Seemen – Hoherodskopf
  • Lahn-Kinzig-Weg Etappe 6 Hoherodskopf – Fischborn
  • Bonifatius-Route Etappe 7 Hirzenhain – Ilbeshausen-Hochwaldhausen
  • Hessen-Extratour Höhenrundweg Vogelsberg
  • Hessen-Extratour Gipfeltour Schotten
  • Hessen-Extratour Drei-Seen-Tour Freiensteinau
  • Hessen-Extratour Felsentour Herbstein
  • Drei-Seen-Weg (Vogelsberger Seenplatte)

Gerade im Schnee bieten sich dem Besucher einzigartige An- und Ausblicke, die so im Tal nicht gegeben sind: funkelnde Eiszapfen, Schneegebilde, spiegelnde Sonne, Nebel, gleißendes Licht … Erleben Sie es selbst.

Nähere Beschreibungen der Touren finden Sie hier.