Spiel & Spaß im Winter

Landschaftsbild vom Gebiet um Grebenhain im Vogelsberg

Blick vom Parkplatz der Herchenhainer Höhe in die weite Ferne

Im Winter mit eigenem Skilift!

Die Herchenhainer Höhe hat im Winter sogar einen eigenen Skilift! Seit Jahrzehnten wird er liebevoll instandgehalten und mit großer Leidenschaft betrieben,  sobald die schneebedingten Voraussetzungen es erlauben.

Herhenhainer Höhe im WinterMit einer Länge von 600 m zählt er natürlich nicht zu den längsten. Dafür entschädigt das atemberaubende Panorama und die persönliche Betreuung der Skiliftbetreiber, die immer eine lustige Geschichte auf Lager haben. Sicherlich bekommen Sie hier den einen oder anderen Insidertipp, wo der erloschene Vulkan im Winter rund um den Oberwald noch ein geheimes Eck parat hält, dass zu besichtigen sich lohnt.

Langläufer finden bei ausreichend Schnee ebenso tolle Bedingungen vor mit einem
50 km umfassenden Loipennetz (PDF mit Loipenbeschreibung). Dabei können Sie selbst entscheiden wie anspruchsvoll die Strecke sein soll.  Einzelne Routen kombiniert, stellen sogar für Könner eine Herausforderung dar.

Loipenbeschreibung:
Flutlicht-Loipe
, 1,8 km: 1982 angelegt, beginnt auf dem Hoherodskopf unmittelbar hinter dem Naturschutz Infozentrum des Naturparks. Bei Schneelage ist die Beleuchtung von Dienstag bis Freitag jeweils von 18:00  – 21:00 Uhr in Betrieb.
Taufstein-Loipe, 3 km (leicht), 5 km (mittel), 7 km (schwer): Start und Ziel befindet sich direkt am Fuße der höchsten Erhebung im Vogelsberg, dem Taufstein. Am Loipenhaus neben der Oberwaldstraße an der L 3305 beginnen die Rundstrecken. Die Wettkampfloipe (5,4 km) ist immer für Skating und Diagonal präpariert. Nur bei Wettkampfveranstaltungen steht die Loipe zur Freizeitnutzung nicht zur Verfügung.
Paralell zur Loipe sind ebenfalls Winterwanderwege präpariert, die von Spaziergängern genutzt werden können.
Sonnen-Loipe, 1,0 km, leichter Übungsrundkurs direkt am Skiverleih „Restaurant Taufsteinhütte“ an der L 3291 mit direkter Anbindung an die Taufsteinloipe.
Köhlerwald-Loipe, 2 km (leicht), 6 km (mittel): Sie beginnt gegenüber dem Loipenhaus direkt am großen Taufstein – Parkplatz an der L3291.  Auch diese Loipe besteht aus zwei Rundkursen unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrades.
Loipe am Grebenhainer Berg, 6,5 km (mittel): Die Loipe ist erreichbar über die Köhlerwald-Loipe oder über den Einstieg an der B275 zwischen Hartmannshain und Grebenhain am Naturpark-Parkplatz „Oberwaldbahnhof“. Der Loipeneinstieg ist direkt an der Parkplatzeinfahrt zu finden. Die Loipe ist außerdem vom Parkplatz  „Herchenhainer Höhe“ über einen ausgeschilderten breiten Waldweg erreichbar.
Bermuthshain-Loipe, 2 km (leicht), 5 km (leicht), 10 km (leicht): Sie beginnt am Rande der Ortschaft Bermutshain und ist als Rundstrecke zu laufen.
Die 10 km Strecke über den „Weißen Stein“ wird nur bei ausreichend hoher Schneelage gespurt.
Ulrichsteiner Loipe, 3,7 km/6,4 km: Der Einstieg ist unmittelbar am Stadtrand von Ulrichstein (Parkplatz). Als Rundstrecken führen die Loipen durch eine besonders reizvolle Landschaft, sind aber aufgrund der Sonneneinstrahlung am wenigsten schneesicher.

Wintergeheimtipp für Rodler

Winterlandschaft Herchenhain

Winterlandschaft Herchenhain

Für Rodler natürlich ein echter Geheimtipp: der breite Hang unterhalb der Herchenhainer Höhe! Durch seine extreme Steigung sollte er nicht unterschätzt werden. Hier kommt man mächtig in Fahrt, versprochen!

Herchenhain gehört zur Großgemeinde Grebenhain und liegt mitten im Oberwald und zählt zu einem der höchstgelegenen Dörfer Hessens. Zahlreiche Unterkünfte in unmittelbarer Nähe des Loipen- und Wanderwegenetzes im Hochwald stehen bereit. Zum Après Ski geht’s vielleicht ins Hallenbad in Hochwaldhausen oder bald in die „Vogelschmiede„.