Eine Punktlandung

Gestern war es endlich soweit. Wir hatten einen Termin oben in unserer Vogelschmiede. Was die Herchenhainer schon längst zu sehen bekommen hatten, durften wir jetzt auch in Augenschein nehmen. Das Häuschen ohne alles. Kein Kran mehr der den Blick auf das Haus verdeckt und auch das Gerüst war verschwunden.

Überdachung zum Sanitärcontainer

Überdachung zum Sanitärcontainer

Und wie so oft, wenn wir unseren Weg nach oben angetreten haben, erwartete uns ein blauer Himmel mit reichlich Sonnenschein. Ja hier oben ist man ihr deutlich näher und das schmucke Häuschen erstrahlte in einem warmen Glanz.
Innen läuft bereits die Heizung. Ein sog. Heizprotokoll muß jetzt erstellt werden, damit geprüft werden kann, ob die Bodenplatte vollständig durchgetrocknet und der Fliesenleger zu Werke gehen kann.

Die fleißigen „Holzwürmer“ der Firma FINNHOLZ sind seit Mittwoch damit beschäftigt, die Überdachung zum Sanitärcontainer fertigzustellen. Wer hätte gedacht, dass der November uns mit so trockenem Wetter überrascht und wir – allen Unkenrufen zum Trotz – unseren Traum Schritt für Schritt umsetzen können.

Nächste Woche wird dann die Ummantelung des Containers vorgenommen. Das Wetter verspricht ja weiterhin trocken zu bleiben, so dass auch dieses Ziel hoffentlich umgesetzt werden kann. Fehlt dann nur noch das Podest sowie die Treppe an der gegenüberliegenden Seite. Aber… wie heißt es so schön, gut Ding will Weile haben 🙂

JausenStube Vogelschmiede wird eine Punktlandung

Jausenstube Vogelschmiede wird eine Punktlandung

Wenn alles so klappt wie geplant, dann wird es im wahrsten Wortes wirklich eine Punktlandung und wir sind zum Jahresende mit der Einrichtung der Jausenstube fertig. Dann darf gefeiert werden. Und selbst wenn es doch nicht klappen sollte, Silvester werden wir oben sein, das lassen wir uns nicht entgehen!