Der Kreis – ein Kreislauf oder was aus einem Kreis alles werden kann…

Der Kreis

AdvendskranzRichtkranz zum RichtfestDer Kreis ist eine geometrische Figur, die es an allen Ecken und Kanten fehlen läßt, so jedenfalls besagt es ein mathematischer Spruch. Vielleicht wird diese Figur deshalb von uns so bevorzugt – man kann eben nirgends anecken 😉  Und trotzdem wird diese Form der Figur eher selten als Kreis bezeichnet, wenn es um ihre Darstellung als Dekorat
ionsobjekt geht. Da wird schnell aus dem Kreis ein Kranz. Klingt ja auch besser… Adventskranz als Adventskreis.
Unser Kreis war ein Kranz
Unser Kreis war ein Kranz der ganz besonderen Art. Er begann sein Dasein als Richtkranz, wo er in Ermangelung eines besseren Standorts zunächst notdürftig am Gerüst befestigt wurde. Dank unseres umsichtigen Tiefbauers, Wolfgang Schleich – der einmal mehr bewiesen hat, dass er weit mehr Visionen hat als nur „fürs hoch hinaus“ – bekam der einstige Richtkranz ein zweites Leben. An einem im Rahmen der Baumaßnahmen stark in Mitleidenschaft gezogenen Bäumchens wurde er hoch oben angebracht und diente fortan als Adventskranz.

Es war eine echte win-win-Situation. Beiden konnte man gerecht werden. Das karge Bäumchen glänzte mit vielen bunten Bändern an dessen Ende sich ein Kranz befand, der widerum mit kunstvoll gestalteten Kerzenatrappen den Advent zelebrierte. In diesem stolzen Gewand am gleichsam stolzen Bäumchen strotzten beide jeglicher Witterung und überstanden so den schnee- und windreichen Winter. Wie gerne hätte man mit seiner Position getauscht, hätte selbst dort oben in luftiger Höhe das atemberaubende Panorama genossen.

Osterkranz
Eine weitere Veränderung stand an

Die Zeit verging und Ostern stand vor der Tür: Wer hätte gedacht, dass unser Kranz mit seinen farbenfrohen Bändern immernoch die Stellung hielt. Uns war klar, er hatte es verdient als Osterkranz ein letztes Mal geschmückt zu werden. Ein paar hübsche, dekorative Eier waren schnell gefunden und so präsentierte er sich ein letztes Mal hoch oben in luftiger Höhe. Auch diese Aufgabe meisterten beide – Kranz wie Baum – mit Bravour.

Abschied vom Kreis

Abschied vom Kreis

Der Abschied von unserem „Kreis“

Dann war es Zeit Abschied zu nehmen. Das einzige was an das letzte halbe Jahr einer wunderbaren Symbiose erinnert sind ein paar bunte Bänder, die sich noch am Baum befinden und unbeirrt fröhlich im Wind flattern. Der Kranz hingegen mußte seinen atemberaubenden Platz mit Weitblick räumen. Uns bleibt nur die Erinnerung an eine „aufbunternde“ Zeit!